Beiträge

Wein- und Schlemmerfest 2019

Der Wettergott machte Urlaub – Besucher des Weinfestes genossen dennoch

Seit vielen Jahren schon laden die Löwenstadt und der Werbering Hachenburg zum Wein- und Schlemmerfest ein. Dieses mittlerweile fest im Veranstaltungskalender fest verankertes Fest erfreut die Freunde eines guten Tropfens und andere Genussmenschen. Das Motto „Nach Herzenslust mit allen Sinnen genießen“ erfüllte sich in historischer Kulisse mit Gaumenfreuden aus Europa und aus der Region.

Mit von der Partie waren wieder die Wild-Spezialisten der Familie Zöller, der Westerwälder Imbiss und das Neuwieder Brathaus Meyer. Ungarische Langos fanden ebenso ihre Liebhaber wie die leckeren Zwiebelkuchen und Federweißer vom ortsansässigen Konditormeister Hans Weller vom Café Klein.
Neu auf dem Markt: „mangiare italiano“ aus Trieste. Sie boten italienische Delikatessen wie Trüffelsalami mit Trüffeln und diverse Käse.
Die Weinhäuser Kissinger, Fels und Eckes kredenzten edle Tropfen vom Rhein und von der Nahe.

Auch musikalisch erlebten die Besucher ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Nach den Jammertalern und Rhythmic Brass am Samstag spielten am Sonntag der Musikverein Luckenbach und das G2-Duo. Die beiden Gitarristen Daniel Mockenhaupt und Armin Seibert waren kurzfristig eingesprungen, sie unterhielten das Publikum mit angenehmer Musik.

Am Samstag verlängerten die Geschäfte ihre Öffnungszeiten und öffneten am verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr ihre Läden. Manche Einzelhändler präsentieren ihre neuen Herbstkollektionen oder boten extra zum Markt Rabatt-Aktionen sowie kulinarische Neuigkeiten.

Die Galerie zeigt Eindrücke des Weinfestes.

Wein- und Schlemmerfest 2018

So wie der Sommer es in diesem Jahr schon die ganze Zeit über gut mit uns meinte, hat er auch am Wochenende des traditionellen Wein- und Schlemmerfestes strahlendes Sonnenwetter bereitgehalten.

Urlaubsfeeling pur am Samstag
Viele, gut gelaunte Menschen füllten die Plätze im malerisch beschienenen Hachenburg.
Der goldene Löwe als Wahrzeichen Hachenburgs strahlte mit der Sonne und dem Wein in den Gläsern um die Wette. Urlaubsfeeling pur!

Passend dazu liebevoll dekorierte Tische, reichlich gedeckt und ansprechend geschmückt. Maiskolben und farbenfrohe Blumen, Heuballen und Getreide säumten Treppen und Laternenpfähle. Rührige Weinbauern aus verschiedenen Weinregionen Deutschlands kredenzten leckere Tropfen aus eigener Herstellung. Ganz nach Belieben und Geschmack. Für jeden war etwas dabei.
Ebenso bei den kulinarischen Köstlichkeiten.
Zum Schlemmen gab es ungarische Langos sowie das leckere Angebot vom Wild-Gourmet-Stand. Neben vielen bekannten Gesichtern wie das der Familie Kissinger und dem Weingut Fels, dem Nobbes mit seinen Champignons und Hamburger von Meyer oder Ellen Knies Créperie, welche schon lange Jahre Garanten für gutes Essen und Trinken beim Wein- und Schlemmerfest sind.

Noch lange in den Abendstunden wurde in geselliger Runde gefeiert, gegessen und getrunken.
Der Alltag blieb an diesem Wochenende einfach mal außen vor.

Gute Laune am Sonntag
Am Sonntag öffneten auch noch Hachenburgs Einzelhändler ihre Türen und präsentierten am verkaufsoffenen Nachmittag ihre neuen Herbstkollektionen. Ein vielfältiges musikalisches Programm untermalte an beiden Tagen das bunte Treiben Der Alte Markt und die angrenzenden Gässchen füllten sich mit Menschen aller Altersklassen und Jung und Alt genossen das Flair einer italienischen Piazza inmitten des Westerwaldes.
Sie flanierten, gönnten sich ein Eis auf die Hand oder einen Cappuccino in schattigen Innenhöfen, staunten über die Vielfalt in den Auslagen und ließen sich einfach treiben. Hachenburg präsentierte sich wieder einmal mehr als lohnende Einkaufsstadt mit ansprechender Atmosphäre und tollem Ambiente.

Impressionen vom Wein- und Schlemmerfest 2018 unter der Bildergalerie.

 

 

Veranstaltungen

Wein- und Schlemmerfest 2020

Nach Herzenslust mit allen Sinnen genießen:

Allen Freunden eines guten Tropfens, leckeren Gaumenfreuden und gemütlicher Unterhaltung ist dieser Termin unbedingt zu empfehlen:
Am 12. und 13. September 2020 laden die Löwenstadt und der Werbering Hachenburg zum mittlerweile
fest im Veranstaltungskalender der Löwenstadt etablierten Wein- und Schlemmerfest ein.

Die Besucher dürfen sich überraschen lassen, was sie kulinarisch und musikalisch erwarten wird. Details folgen.

Am Sonntag öffnen die Pforten der Einzelhändler zum verkaufsoffenen Sonntag zwischen 13 und 18 Uhr und präsentieren ihre neuen Herbstkollektionen.

Treffen Sie alte und neue Bekannte beim Flanieren und genießen Sie das besondere Flair dieser schönen Stadt im Herzen des Westerwaldes.

Marktzeiten:
Samstag 11 bis 22 Uhr
Sonntag 11 bis 18 Uhr
Verkaufsoffen: Sonntag 13 bis 18 Uhr
Veranstalter: Werbering Hachenburg